CLOWN HABAKUKS PUPPENZIRKUS

Arminio Rothstein, Habakuk und sein Kasperl

CLOWN HABAKUKS PUPPENZIRKUS

Clown Habakuks Puppenzirkus - Die ZirkustrommelHabakuks Kasperltheater

1971 konzipierte Arminio Rothstein seine Kasperlsendung für den ORF, „Habakuks Kasperltheater“. Clown Habakuk führt als “Pausen und Zauberclown” durch die Sendung und ist nicht in die Handlung integriert.

Die roten Schuhe

Das erste Stück, „Die roten Schuhe“, wurde am Mittwoch 29. September 1971 um 17:00 Uhr ausgestrahlt. Das Konzept kommt beim Publikum gut an.

Tintifax dummer Diener Eusebius
Tintifax dummer Diener Eusebius

Die Puppen Kasperl, der Erdzauberer Tintifax I und dessen dummer Diener Eusebius sind von Anfang an dabei.

Theater Arlequin Wien: Tintifax der Erste
Tintifax I

Die weiteren Mitspieler/-innen sind: Die Tante Clara, der Postbote, die Schlange Amalia, der Herr Poldi, der Polizist Inspektor Pschestrak und ein paar Lemuren.

Das Team in den Anfängen

Habakuk und sein Team in den Anfängen

Hans Gramm, Student, heute Prof. Mag.art Johann Gramm, AHS-Lehrer für Bildnerische Erziehung.

Wolfgang Artner, Student, heute Sozialarbeiter.

Walter Hoffmann, Student, heute Dr. Walter Hoffmann, Sexualpsychologe.

Clown Habakuks Puppenzirkus

Später nennt Arminio seine Kasperlsendung “Clown Habakuks Puppenzirkus”. In der Sendung treten die verschiedensten Puppen auf: Pianisten, Stelzengeher, Trommler, Jongleure, Radfahrer, Zieharmonikaspieler, Posaunisten, etc…

HERRRRRRRREINSPAZIERT!

Clown Habakuks PuppenzirkusClown Habakuk agiert als Kasperls Freund, zaubernder und musizierender Zirkusclown vor der Bühne als gleichwertiger Partner seiner Puppen. Er ist fest in die Handlung eingebunden.

 

 

 

Clown Habakuk und seine “menschliche” Zirkuskapelle

Habakuks menschliche Zirkuskapelle: Habakuk, Christine Rothstein, Thomas Brezina, Gerald Meloun, Evi Zabransky
vlnr: Habakuk, Christine Rothstein, Thomas Brezina, Gerald Meloun, Evi Zabransky

Clown Habakuks Puppenspieler werden von Arminio kurzerhand in Zirkuskostüme gesteckt und agieren am Beginn der Kasperlsendung als Zirkus Musiker. Gemeinsam singen sie den Habakukmarsch und die Kinder singen alle mit.

Die Zirkusmusiker/-innen spielen und singen am Beginn jedes Kasperls den Habakukmarsch und verschwinden dann schnell hinter der Bühne! Jetzt geht’s ans Puppenspielen!

Der HABAKUKMARSCH

Text: Arminio Rothstein, Musik: Christine Rothstein

TRARA TSCHINBUM TRARAA
DER KASPERL, DER IST DA!
ZIPPETI, ZAPPETI, ZUCK
MIT DEM ZIRKUS HABAKUK!

WIR ARTISTEN WOLLN EUCH ZEIGEN
EINEN BUNTEN ZIRKUSREIGEN.
EINS, ZWEI, DREI
ALLEE HOPP, MANEGE FREI
MA NE GE FREI!

Gäste im Puppenzirkus

In “Clown Habakuks Puppenzirkus” werden immer wieder Gäste eingeladen, Artisten, Clowns, Zauberer.

Winnie’s Federn

Jeder Sendung vorangestellt war eine Zeichnung von Winnie Jakob. Sie ist eine bekannte und beliebte Karikaturistin. Jede Kasperlsendung begann und beginnt mit einer Zeichnung aus Winnies Feder.

Die Kasperlfans werden sich noch gut an ihre lustigen “Eröffnungsblätter” erinnern.

Publikum und Medien sind begeistert

Kärntner Tageszeitung - 24.3.1977
Kärntner Tageszeitung – 24.3.1977

Im Laufe der Jahre änderten sich wohl die Titel, aber der Kasperl und der Tintifax sind immer dabei.

Habakuk und sein Kasperl

Arminio Rothstein, Habakuk und sein Kasperl

Kasperl von Arminio RothsteinPuppenmacher mit Herz schnitzen in ihrem Leben nur einen Kasperl, ihren Kasperl. Arminios Kasperl ist der erste, der seinen Mund auf- und zuklappen kann. Es stört ihn nämlich, dass plappernde Puppen bei Großaufnahmen den Mund nicht bewegen können. So “schnitzt” er seinen Puppen einen beweglichen Mund.  Die dazu notwendige Mechanik entwickelt er kurzerhand selbst.

 

Kasperl und Habakuk

Kasperl und HabakukEinige Jahre später heißt die Sendung dann “Kasperl und Habakuk”. Unter diesem Namen wird sie bis zu Arminios Tod im Jahr 1994 produziert.

Trotz wechselnder Namen der Kasperlsendung bleiben die Hauptfiguren gleich: Clown Habakuk, der Zirkusdirektor, Erzzauberer Tintifax I., Eusebius, Artisten … und ständig kommen neue Puppen dazu ….

Der Habakukwecker

Zirkus Habakuk, der HabakukweckerUnter dem Obertitel “Kasperl und Habakuk” werden einige Stücke aufgezeichnet. Eines unter vielen ist “Zippetizupp, ein Fest für Habakuk”. In diesem Stück spielt der “Habakukwecker” (siehe Foto) eine gar wichtige Rolle!

Videokassetten waren damals im Handel erhältlich.

Puppenorchester

Habakuks TV Kaspersbühne
Habakuks TV Kaspersbühne mit dem Puppenorchester

Die Sendung “Kasperl und Habakuk” hatte eine Besonderheit gegenüber den anderen TV Kasperlbühnen: Die Kasperlsignation, also die Kasperl-Kennmelodie, wurde von Arminio’s mechanischer Puppenzirkuskapelle gespielt! Die Kapelle wurde natürlich von Arminio entworfen und gebaut, danach von Fredi Schwarz mechanisch umgesetzt.

 

 

 

Nach Arminio Rothsteins Tod 1994 übernahm seine Frau Christine die Leitung und das Manuskriptschreiben.

Bis 1997 hieß die Kasperlsendung “Kasperl und Tintifax”.
Seit 1997 treiben “Kasperl und Buffi”  ihre Späße.